Frau Fuß geht mit.

Frau Fuß geht mit. Angela Fuß, Bildautor J. Lippmann
Person als Kontakt
Angela Fuß
Kurzbeschreibung:

Ich begleite auf psycho-sozialer Ebene beim Sterben und beim Abschied nehmen. Auch in anderen herausfordernden Lebenslagen wie Trennung, beruflicher Neuorientierung, bei medizinischen Diagnosen oder Lebensunlust biete ich Unterstützung. Menschen verbinden sich dadurch neu mit ihrem Lebenssinn und bleiben in Krisen und Trauerphasen handlungsfähig. Mein besonderer Fokus liegt dabei auf Naturbegegnungen und der nachhaltigen Gestaltung aller Bereiche eines Abschiedes.

Selbstdarstellung:

Ich bin verheiratet, Mutter von vier Kindern und lebe in einer Patchwork-Familie. Ich habe einige Abschieds-Situationen durchlebt, die tiefe Eindrücke hinterlassen und dazu geführt haben, mich immer eingehender mit dem Thema Übergänge zu beschäftigen. Mit meinem Erfahrungsschatz und meinem Wissen unterstütze ich Menschen in ihren Abschieds-Prozessen. Ich bin Gärtnerin, Diplom-Forstwirtin, Naturpädagogin und Yoga-Lehrerin. Außerdem habe ich jahrzehntelang Trainings im Bereich Kommunikation absolviert, bin Lebens- und Sterbeamme und Trauerfeiergestalterin. All das fließt in meine Begleitungen ein und entwickelt sich beständig weiter – Frau Fuß geht auch mit sich selbst mit.
Ich begleite Familiensysteme und Freundeskreise, die einen sterbenden Menschen verabschieden, und auch die sterbende Person selbst. Mit meinem Da-Sein, meinen Fragen, meiner Erfahrung und meinen Anregungen sorge ich für Halt und Klarheit und den größtmöglichen Frieden für alle Beteiligten. Wenn ich eine Abschiedsfeier für eine Trauergemeinschaft gestalte, bekommt die verstorbene Person unseren Segen mit auf den Weg und ich versorge die zurück bleibenden Angehörigen und Freunde so, dass sie hier bleiben und weiter gehen können.
In meinen Trauer-Begleitungen stelle ich Raum zur Verfügung für alles, was da ist. Ich gebe Trost und Sicherheit und unterstütze Menschen im Umgang mit Hoffnungslosigkeit und Ohnmacht. Wir finden gemeinsam den Weg zu eigenen Kraftquellen und der individuellen Verbindung zum Leben. Auch die Themen Schuld und Verzeihen bekommen ihren Platz. Gefühle und Bedürfnisse schauen wir genau an. Kreativität, Handlungsfähigkeit und Lebenslust werden spürbar.
Weil achtsame, präsente Berührung bei der Heilung von Abschiedsschmerz hilft, begleite ich auch auf körperlicher Ebene. Dazu nutze ich den Ansatz der Biodynamischen Craniosacral-Arbeit, meine Hände und meine Wahrnehmung für alles was ist. Durch diese Berührung aus einem inneren Raum der Stille heraus, können fest gewordene körperliche und emotionale Strukturen wieder in Bewegung kommen.
Auch der Kontakt zur Natur wird von Trauernden als heilsam empfunden. In der initiatischen Naturarbeit begegnen wir der Natur so wie das indigene Gemeinschaften tun: Wir lassen uns auf den Dialog mit ihr ein und vertrauen uns dem Spiegel der Natur an. Diese Art von Naturwahrnehmung ist ein Beziehungsangebot an uns selbst. In meiner Praxis begleite ich Menschen bei Naturgängen, so dass sie ihre Verbindung zur Natur spüren und Antworten von ihr empfangen können. Außerdem biete ich zu bestimmten Übergängen im Jahreslauf Seminare in der Natur an.

Telefon:
+49( 0)4351 486 1180
Addresse:
Marienthaler Straße 17
PLZ:
24340
Ort:
Eckernförde
Ich / Wir arbeite(n) ehrenamtlich:
Nein
Aus- und Fortbildung:
Spezielle Aus- oder Fortbildung, mehr als 3 Jahre Praxis
Ich bin offen für Vernetzung untereinander:
Ich arbeite gerne im Team, Ich arbeite lieber allein, Ich kann gerne einmal einspringen als Vertretung, Ich suche den Austausch im (Multi-)Professionellen Team
Form der Begleitung:
Am Bett, Nachtwache, 24/7
Ausrichtung / Spezialisierung:
Sterbebegleitung, Trauerbegleitung, Trauerfeiergestalterin, Naturbegegnung, Biodynamische Craniosacral-Arbeit